Das Zentrale Textilmuseum

 

Das Zentrale Textilmuseum verfügt über eine der weltweit reichsten Sammlungen der zeitgenössischen künstlerischen Textilien. Seit 1972 organisiert es regelmäßig eine angesehene Ausstellung Internationale Triennale der Textilien (Międzynarodowe Triennale Tkaniny) - die größte und älteste Veranstaltung in diesem Bereich. Das Multimedia Museum bietet den Besuchern die Möglichkeit, Kontakt mit den ausgewählten virtuellen Exponaten zu haben, die Geschichte der Textilindustrie, die Weiße Fabrik und Familie Geyer, die viele Geheimnisse verbirgt, kennen zu lernen. Präsentiert werden die Arten von Geweben und Geflechten und die Kostüme, die die Menschen im 19. und 20. Jahrhundert trugen. Bei der Arbeit können Sie eine Dampfmaschine, Jacquard- und Selfaktor-Maschine sehen, die dank modernen Technologien wiederbelebt werden. Auf der Route der Elemente der Textilindustrie wandern die Besucher in die Zeiten der industriellen Stadt.

Im Hinterhof des Museums finden Sie ein Freilichtmuseum von Lodzer Holzarchitektur mit charakteristischen Weberhäusern, einer Holzkirche, die früher im Ort Nowosolna stand, sowie einer Vorstadtvilla aus dem 19. Jahrhundert.

Der erste Besitzer der Weißen Fabrik, Louis Ferdinand Geyer gilt als Pionier in der Entwicklung der Łódź Textilindustrie anerkannt. Der gebürtige Brandenburger Industrielle kam in der Stadt in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts an und ließ sich im südlichen Teil der Piotrkowska-Straße, in ein dem Fabrik-Dorf Łódka, nieder. Er baute schnell ein sich dynamisch entwickelndes Unternehmen auf. Dank seiner Arbeit in Łódź wurde der erste Fabrikschornstein gestellt und Webstühle begannen durch die Dampfmaschine betätigt zu bewegen. Der Industrielle und später auch seine Söhne bauten den Betrieb trotz der sich oft ändernden wirtschaftlichen Situation  ständig aus und ihn modernisieren. Sie erinnerten sich auch an Aktivitäten zum Wohle der Stadt, die sich in einer aktiven Beteiligung am Bau öffentlicher Gebäude bemerkbar machten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Anlagen verstaatlicht und bis in die 1990er Jahre des 20. Jhs. unter dem Namen ZPB "Eskimo" gearbeitet.

Dank der Familie Geyer wurde der südliche Teil von der Piotrkowska-Straße an einem monumentalen neoklassizistischen Gebäude der Weißen Fabrik, dem drüben liegende Komplex, der Roten Fabrik zusammen mit Bürogebäude, einer Reihe von Villen und Palästen der Fabrikanten und dem Schlosspark mit interessanten Pflanzenarten angereichert.

Derzeit befindet sich in der Weißen Fabrik das Zentrale Textilmuseum und der ehemalige Garten dient als Władysław St. Reymont-Stadtpark und Freilichtmuseum der Lodzer Holzarchitektur.

Besichtigung

Öffnungszeiten (Museum und Freilichtmuseum)

Montag geschlossen
Dienstag 9.00 - 17.00
Mittwoch 9.00 - 17.00
Donnerstag* 12.00 - 19.00
Freitag 12.00 - 19.00
Samstag 12.00 - 19.00
Sonntag 9.00 - 17.00

* Donnerstags ist der Eintritt in die Dauerausstellungen frei (Besuch ohne Begleitung eines Mitarbeiters der Bildungsabteilung).

Die Eintrittskarten können an der Kasse spätestens eine halbe Stunde vor Schließung des Museums gekauft werden.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung „Rekonstruktion der Weberei aus der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts Präsentation von Maschinen in Bewegung":

Dienstag, Mittwoch - 9:00 - 17:00
Donnerstag, Freitag, Samstag 12.00 - 19.00
Monntags und Sonntags ist die Ausstellung geschlossen

Preise:

Donnerstags freier Eintritt in Dauerausstellungen. 

Einzelticket für eine temporäre oder Sonderausstellung oder für Ausstellungen im Freilichtmuseum der Lodzerer Holzarchitektur
Vollpreisticket: 10 PLN
Ermäßigte Eintrittskarte: 6 PLN
 
Eintrittskarten für alle Ausstellungen 
Vollpreisticket: 12 PLN
Ermäßigte Eintrittskarte: 8 PLN
 
Eintrittskarten für Workshops*
Vollpreisticket: 12 PLN
Ermäßigte Eintrittskarte: 8 PLN
 
Veranstaltungsticket* (Unterricht, Vorträge)
Vollpreisticket: 6 PLN
Ermäßigte Eintrittskarte: 4 PLN
 
Kuratorenführung im Einzelkartenpreis für eine Ausstellung
Vollpreisticket: 10 PLN
Ermäßigte Eintrittskarte: 6 PLN

Führung (Gruppe von 10 bis 30 Personen)
Vollpreisticket: 15 PLN
Ermäßigte Eintrittskarte: 10 PLN
 
Stadtliche Seniorenkarte
Ticket für alle Ausstellungen, Tickets für Ausstellungen und Begleitveranstaltungen - Ermäßigungsticket 

Groβe Familie Lodzer Karte, Groβe Familie Provinzkarte  Groβe Familie Polenkarte - Eintrittskarte für Erwachsene: 50% Ermäßigung für Ausstellungen für Kinder und Jugendliche: 50% Ermäßigung* 50% Workshops und Veranstaltungen sind immer mit Besuchen der Ausstellung oder eines Teils der Ausstellung verbunden.

Bereitstellung von Sammlungen der Bibliothek im Zentralen Textilmuseum in Łódź: 1 PLN